18.09.2021 in Abteilung

Müll beseitigen zum World Cleanup Day

 

Zum World Cleanup Day waren wir gestern wieder mit der Unterstützung der Kehrenbürger-Aktion der Berliner Stadtreinigung an der Kaiserstr. unterwegs um unseren Kiez schöner und sauberer zu machen.

Dabei konnten wir viel menschlichen Unrat - vom Einkaufswagen bis zum Autoreifen - aus den Büschen unseres Kiezes entfernen. 

Gleichzeitig waren wir auch wieder an den Türen unterwegs um für die Wahlen am kommenden Sonntag und für 5 Stimmen für die SPD zu werben.

Vielen Dank an die BSR und unsere vielen tatkräftigen Unterstützer*innen!

14.08.2021 in Abteilung

Alles Gute zum Schulanfang!

 

Wir wünschen den über 400 jungen Menschen in Mariendorf, für die heute der Ernst des Lebens los geht, einen wundervollen ersten Schultag und haben deswegen wieder vor den Grundschulen Mariendorfs Brotdosen und Schulgesetze verteilt.

01.08.2021 in Abteilung

Kiezputz der SPD Mariendorf an der Gerda und Wolfgang Szepansky-Promenade

 

Die Durchwegung wurde auf Initiative der SPD Fraktion Tempelhof-Schöneberg vom Bezirksamt nach dem Mariendorfer Ehepaar Gerda und Wolfgang Szepansky benannt, die sich Zeit Ihres Lebens für den Antifaschismus eingesetzt haben. Die Aufwertung des dieses Bereiches, sowie die ganzheitliche Entwicklung am Teltowkanal insgesamt, sind uns ein wichtiges Anliegen und die nun erfolgte Benennung der Promenade kann nur ein erster Schritt dazu sein.

Gegenwärtig ist die Promenade leider von teilweise intensiven Vermüllungen betroffen. Menschliche Hinterlassenschaften aller Art belasten Anwohnerschaft und Natur. Daher haben wir gestern viele Säcke Plastik, Flaschen und anderen Müll bis hin zu einem alten Einkaufswagen aus den Grünanlagen entfernt. Unser Dank gilt unseren vielen ehrenamtlichen Helfer*innen und besonders der BSR Kehrenbürger - Aktion, die auch die Abholung vornimmt.

20.06.2021 in Abteilung

Die SPD Mariendorf trauert um Lotte Weber

 

Wir trauern um Lotte Weber, unsere langjährige Schriftführerin im Abteilungsvorstand, die plötzlich und unerwartet am 7. Juni 2021 im Alter von 84 Jahren verstorben ist.

Lotti - wie wir sie nennen durften - ist 1983 in die SPD eingetreten und war seitdem in verschiedenen Ämtern aktiv. Noch kurz vor dem pandemiebedingten Lockdown im März 2020 wurde sie von der Mitgliederversammlung wieder in das Amt der Schriftführerin im Abteilungsvorstand gewählt, dass sie bereits seit vielen Jahren bekleidete.

Doch dies war nur der formale Rahmen für ihr Engagement. Lotti organisierte Jubilar-Ehrungen, Sommerfeste und Weihnachtsfeiern. Sie hielt den Kontakt zu älteren Genossinnen und Genossen, denen es schwer fällt den Weg zur Mitgliederversammlung zu bewältigen.

Sie war bei den Infoständen der Abteilung stets dabei, schnappte sich Material und verschwand Richtung Marktplatz. Nach ihrer Rückkehr zum Infostand berichtete sie von ihren Bürger*innenkontakten und Debatten auf der Straße. Wenn sie zum Infostand kam, hatte sie stets auch eine Einkaufstasche dabei. Denn sie verband den Infostand auch mit dem Einkaufen für ihre mobilitätseingeschränkte Nachbarin.

Viele Jahre lang übernahm sie den Besuchsdienst in einem Pflegeheim und besuchte mehrmals wöchentlich zwei Bewohnerinnen eines Pflegeheims. Sie bemerkte, wenn im „Heim“ etwas nicht rund lief und dann wurde sie für die Bewohnerinnen und Bewohner aktiv. Lotti konnte sehr energisch sein, wenn ihr etwas missfiel – vielleicht war es diese Eigenschaft, die den Heimbewohner*innen gefiel. Denn Lotti wurde gebeten für den Heimbeirat zu kandidieren – und sie wurde auch zur Heimbeirätin gewählt, obwohl sie nicht im Seniorenheim lebte.

Ab und zu hatte Lotti keine Zeit für ihre SPD. Dann legte sie aber nicht die Füße hoch, sondern war gemeinsam mit ihrem Ehemann Bernd für die „Landesgeschichtliche Vereinigung für die Mark Brandenburg e.V.“ unterwegs. Dort war sie Beisitzerin im Bibliotheks- und Archivausschuss.

Als Bernd schwer erkrankte, pflegte sie ihn. Bernd war ihre große Liebe, 58 Jahre lang waren sie verheiratet. Die Sorge um Bernd nagte an Lotti, doch versuchte sie trotzdem Zuversicht auszustrahlen – auch nachdem Bernd den Kampf gegen seine Krankheit im vergangenen Jahr verloren hatte.

Ihre eigene Gesundheit stellte sie immer hinten an. Lotti verstarb an einer Komplikation während einer Behandlung im Krankenhaus.

Unser Mitgefühl gehört Lottis Verwandten. Wir werden uns immer gern an Lotti erinnern und ihr Andenken ehrend bewahren.

30.05.2021 in Abteilung

Unser Video zur Vorstellung des Stadtteils Mariendorf

 

Unser Mariendorf ist ein Stadtteil in Bewegung. Naherholung im Volkspark und gleichzeitig dicht dran an der Innenstadt. Es ist gleichermaßen spannend für junge Familien wie für innovative Start-ups. Kitas, Schulen, Jugendfreizeit. Hier entwickelt sich was.

Und was brauchen wir noch? Unbedingt bezahlbaren Wohnraum und mehr Verkehrssicherheit auf unseren Straßen.

In Mariendorf kandidiert für das Berliner Abgeordnetenhaus Lars Rauchfuß. Für die Bezirksverordnetenversammlung treten an Manuela Harling, Jan Rauchfuß, Stephan Gerhold und Thérèse Berger-Homa. Spitzenkandidatin der SPD Tempelhof-Schöneberg auf Listenplatz 1 für die Bezirksverordnetenversammlung ist Angelika Schöttler unsere Kandidatin für die Bezirksbürgermeisterei. Und für den Bundestag tritt Kevin Kühnert für den Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg an.

Ein Video zu unserem Stadtteil findet ihr auf Facebook hier: https://www.facebook.com/tempelhofschoeneberg/videos/513297786376001

Mitglied werden

Termine

Alle Termine öffnen.

19.10.2021, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Mitgliederversammlung
Im Zentrum der Sitzung wird der Fortgang der Sordierungen/Zählgemeinschaftsverhandlungen  sowie die Vorbereit …

Alle Termine

Direkt zur BVV ins Rathaus Schöneberg

Direkt ins Abgeordnetenhaus

  • Bürgerbüro: Markgrafenstraße 16, 12105 Berlin

 

TS-Aktuell

SPD-Arbeitsgemeinschaften in Tempelhof-Schöneberg