Gedenken an Friedrich Küter zu dessen 139. Geburtstag

Veröffentlicht am 19.05.2018 in Allgemein

Anlässlich des 139. Geburtstags Friedrich Küters am 19. Mai legte die SPD-Mariendorf am Gedenkstein im Volkspark Mariendorf ein Blumengebinde nieder und erinnerte an den ersten Vorsteher der Tempelhofer Bezirksverordnetenversammlung und späteren Bezirkstadtrat Friedrich Küter.

Im Anschluss wurde es etwas festlich indem wir der Funktion des Volksparks entsprechend dort zur Erholung und Stärkung einkehrten.

Küter war seit 1900 Sozialdemokrat, lebte in Mariendorf und engagierte sich bereits 1910 als Gemeinderat. 1920 wurde er der erste Bezirksverordnetenvorsteher im neugegründeten Bezirk Tempelhof in Groß-Berlin.

1921 wurde er zum Baustadtrat gewählt. Tempelhof und Mariendorf waren zu diesem Zeitpunkt stark wachsende Ortsteile. Er wollte in der stark expandierenden Stadt Grünanlagen und Kleingartenflächen erhalten. Küter haben wir den Bau des Volksparks Mariendorf, der größten zusammen-hängenden Grünfläche Mariendorfs in dem heute noch Erholung, Sport und Spiel stattfindet, zu verdanken.

Zur Bezirksverordnetenwahl am 12. März 1933 kandidierte Küter auf dem Listenplatz 3 der SPD, konnte sein Mandat nach der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten aber nicht mehr ausüben und verlor alle Ämter.

Im April 1944 wurde er verhaftet und musste seinen 65. Geburtstag im Polizeipräsidium Alexanderplatz verbringen. Nach seiner Freilassung wurde er einen Tag später aufgrund einer Denunziation in das KZ Sachsenhausen verschleppt. Ohne Verfahren wurde er in die sogenannte Schutzhaft genommen. 
Im Frühjahr 1945 wurde das KZ Sachsenhausen aufgelöst. Die Nazis schickten die Gefangenen auf Todesmärsche zum KZ Bergen-Belsen. Hier verliert sich die Spur Friedrich Küters. Er galt als verschollen bis er später für Tod erklärt und sein Todesdatum durch amtsgerichtlichen Beschluss auf den 31. Januar 1945 festgesetzt wurde.

 

 

 

Hier noch einige Eindrücke:

 

Bild könnte enthalten: 1 Person, steht, Baum, Bart, Pflanze, im Freien und Natur

Unser Vorsitzender Reinhard Janke hält die Laudatio auf Friedrich Küter und mahnt zum Zusammenhalt innerhalb der Sozialdemokratie

Bild könnte enthalten: Blume, Pflanze, Natur und im Freien

Blumen für Friedrich Küter

 

 

Bild könnte enthalten: 1 Person, Nahaufnahme

 

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Baum, Himmel, Pflanze, Gras, Wolken, im Freien und Natur

Picknick im Volkspark

 

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die stehen, Personen, die sitzen, Essen und im Freien

Ein gelungener Abschluss

 

 

 

 

 

Mitglied werden

Direkt zur BVV ins Rathaus Schöneberg

Direkt ins Abgeordnetenhaus

  • Bürgersprechstunde:

Mittwochs 17:00-18:00 Uhr, im Bürgerbüro Markgrafenstraße 16, 12105 Berlin

Tel: 030-2325-2294

 

TS-Aktuell

SPD-Arbeitsgemeinschaften in Tempelhof-Schöneberg