Stolpersteine putzen der Berliner SPD am 7./8. Mai

Veröffentlicht am 08.05.2016 in Berlin

Auch wir Mariendorfer haben uns an der Aktion der Berliner SPD beteiligt anlässlich des 71. Jahrestages des Kriegsendes unsere Stolpersteine zu putzen.

Nähere Informationen zu den Opfern des Nazi-Regimes denen durch die Stolpersteine in Mariendorf gedacht wird finden sie auf der Seite der Initiative Stolpersteine an der B96 e. V. oder direkt über diesen LINK.

 

 

Lars Rauchfuß und Frank Zimmermann MdA beim Stolpersteine putzen am Ma-Damm

 

 

Zu dieser Aktion erklärt die SPD Berlin:

Wir gedenken, 71 Jahre nach dem Ende der Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten, der Opfer der Nazidiktatur, des Holocaust und der Euthanasie.

Viele Berlinerinnen und Berliner wurden zwischen 1933 und 1945 vertrieben, enteignet, politisch verfolgt oder in den Gefängnissen und Hinrichtungsstätten in unserer Stadt ermordet. Damals haben viele weggesehen.

Die Stolpersteine erinnern an das Schicksal dieser Menschen. Dank des Bildhauers Gunter Demnig ist die Erinnerung an sie deutschlandweit  als Gedenkprojekt verewigt. Die Namen der Opfer sollen uns Mahnung sein, deshalb haben wir Berliner Sozis die Messing-Stolpersteine heute vom Schmutz befreit. 

Vielen Dank für Ihr Interesse! Ihre Berliner SPD

 

 

 

 

 

 

 

Mitglied werden

Direkt zur BVV ins Rathaus Schöneberg

Direkt ins Abgeordnetenhaus

  • Bürgersprechstunde:

Mittwochs 17:00-18:00 Uhr, im Bürgerbüro Markgrafenstraße 16, 12105 Berlin

Tel: 030-2325-2294

 

TS-Aktuell

SPD-Arbeitsgemeinschaften in Tempelhof-Schöneberg